Zum Hauptinhalt springen

Berufeparcour

Man glaubt es kaum, aber es gab eine Zeit vor dem Corona-Virus, in der durften Schüler und Schülerinnen noch zur Schule gehen und sich mit ihren Berufswünschen danach beschäftigen.

Um sich mit den eigenen Stärken und Talenten ein wenig zu befassen, fand am 03.03.2020 der Berufeparcours für die 7. Klassen der Gemeinschafts- und Realschule statt. Der Berufeparcours wird vom Kreisjugendring Rems-Murr angeboten und von deren Mitarbeitenden, der Schulsozialarbeit und einigen Lehrkräften begleitet.

Dabei werden viele verschiedene Stationen in der Sporthalle aufgebaut, an denen die Schülerinnen und Schüler dann Aufgaben lösen können. Alle Anforderungen entsprechen Fähigkeiten, die in unterschiedlichen Berufen von Vorteil sein können. So gibt es beispielsweise eine Station, bei der man einen Schlüsselanhänger sägen und löten kann, eine Station, an der man Servietten falten muss und einige Stationen, bei denen räumliches Vorstellungsvermögen, Fingerfertigkeit oder elektrisches Verständnis gezeigt werden muss.

Insgesamt können sich die Jugendlichen so spielerisch damit auseinandersetzen, was ihnen Spaß macht und was sie gut können und für manche ist es das erste Mal, dass sie sich überlegen, welchen Beruf sie vielleicht später einmal ausüben möchten. Die Jugendlichen haben dieses Jahr wieder sehr ernsthaft und konzentriert mitgemacht und wir hoffen, dass sie etwas für sich mitnehmen konnten!