Zum Hauptinhalt springen

Prüfungsunterlagen

Hier können Sie die Prüfungsordnung des Hauptschulabschlusses einsehen.

Genauere Informationen über den Ablauf und Inhalt der Hauptschulschul-Abschlussprüfung erhalten Sie in einer Bildschirmpräsentation.


Termine für das Schuljahr 2019/20 entnehmen Sie bitte diesem Elternbrief.

optional: Business- English

Für die Schüler/innen der 9. Klassen bietet die Realschule am BIZE ein ganz besonderes Wahlfach an, im Rahmen dessen die Schüler/innen auf die zunehmenden sprachlichen Anforderungen im Berufsleben vorbereitet werden sollen: Die AG Business English.

Der Kurs, welcher die Schüler/innen auf berufsspezifische Kommunikationssituationen auf Englisch vorbereiten soll, vermittelt unter anderem einen erweiterten Wortschatz zu den Themen Beruf, Wirtschaft und Politik und übt die darauf bezogene schriftliche und mündliche Kommunikation.

Am Ende des Kurses wird den Schülern/innen ermöglicht, an einer Prüfung der Londoner Handelskammer teilzunehmen und somit Zertifikate unterschiedlicher Anforderungsniveaus zu erhalten, welche später den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden können.

2 Thementage im Oktober

In diesen 2 Tagen erkunden die Schüler/innen diverse Betriebe, bspw. die Kreissparkasse Backnang, Harro Höffliger, d&b Audiotechnik, Rathäuser, Bäckereien usw. 

Dies wird am Tag 1 vorbereitet, indem die Schüler/innen Informationen zu den Betrieben zusammenstellen und dann vertiefende Fragen erarbeiten. Am Tag 2 werden die Betriebe aufgesucht und erkundet.

Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau

In den vergangenen Jahren wurde immer zu Beginn der 10. Klasse die Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Dachau durchgeführt. Seit diesem Schuljahr wurde der Besuch der Gedenkstätte in die 9. Klasse verlegt, da die dazu passenden Lehrinhalte im aktuellen Bildungsplan ebenfalls in Klasse neun behandelt werden.

Warum Dachau?

Im Geschichtsunterricht der 9. Klasse stehen auch die Menschenrechtsverletzungen der Nazis im Fokus. Vor allem der Massenmord an über sechs Millionen Juden im Holocaust ist dabei in seinem Schrecken kaum zu erfassen.

Für die heutige Generation der Schülerinnen und Schüler stellt sich die Schuldfrage nicht. Die Frage nach der Verantwortung, Entwicklungen in diese Richtung zu verhindern, jedoch sehr wohl. Der Besuch der KZ-Gedenkstätte unterstützt diese Zielsetzung in besonderer Weise. Die direkte Auseinandersetzung mit den Verbrechen der Nationalsozialisten hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck und ein Verständnis dafür, was wirklich in diesem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte geschehen ist.

Betriebspraktikum während der Thementage NOV

Die Berufsorientierung hat seit Jahren einen hohen Stellenwert an den Realschulen in Baden-Württemberg. Neben der Vermittlung von Grundkenntnissen über die Berufs- und Arbeitswelt gewann für uns im Laufe der Jahre die individuelle Frage unserer Schülerinnen und Schüler, was sie wohl werden sollen und vor allem können, an Bedeutung. Aus diesem Grund ist für uns ein wichtiger Bestandteil dieses Projekts das einwöchiges Berufspraktikum, weil unsere Schülerinnen und Schüler dort zunächst einen möglichen „Wunschberuf“ kennen lernen und gleichzeitig in die Arbeitswelt „hineinschnuppern“ dürfen.

 

Weitere Informationen zu der Berufsorientierung in der Realschule finden sie hier.

Sozialpraktikum/ Soziales Engagement

Verbindliches Projekt für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9

 

Angesichts gesellschaftlicher Veränderungen und vielschichtiger Anforderungen in der Arbeitswelt, stellt soziales Lernen eine lebenslange Herausforderung dar.

Im Bildungsplan 2016 ist soziales Engagement in der Leitperspektive Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt verankert. Kernanliegen sind gegenseitiger Respekt und wertschätzender Umgang im täglichen Zusammenleben.

 

Ehrenamtliches Engagement in sozialen Projekten bietet unseren Schülerinnen und Schülern die Chance eines Perspektivwechsels. Sie gewinnen Erfahrungen und Einsichten, welche Veränderungen durch ihren persönlichen Einsatz möglich sind – Erfahrungen, die weit über die schulische Wissensvermittlung hinausgehen.

 

Ansprechpartnerin: Frau Thürmer

Englandfahrt

Seit mehreren Jahren fahren wir mit den Schüler/innen nach Eastbourne, London und Brighton.

Dafür üben wir Dialoge und Redemittel ein, die den Schülern auch im freien Teil der EUROKOM – Prüfung (Klasse 10) nützlich sein werden. Die Teilnahme an der Englandfahrt ist freiwillig, ist aber doch sehr zu empfehlen. Die Kinder werden in 3er-, 4er- und ggf. in 2er-Gruppen bei Gastfamilien untergebracht. Das ermöglicht ihnen, die englische Kultur hautnah zu erleben und bietet einige Möglichkeiten die englische Sprache auch mal außerhalb des Unterrichts anzuwenden.

Das Programm beinhaltet i.d.R. eine Stadtralley in Eastbourne, Cliffwalk zu Beachy Head, Londonsightseeing, Brightonbesichtigung.

Einen kleinen Eindruck vermitteln die nebenstehenden Bilder.

 

Hier finden Sie eine mögliche Packliste.